News
Wirtschaftsförderung
03. Mai 2024

Arbeitsgruppe „Transformation Innenstadt“ von Unternehmer Hildesheim stellt Ergebnisse vor

Mehr Erlebnis, mehr Kultur, mehr schattiges Grün – mobile Containerlösungen sollen Verödung der Fußgängerzone stoppen

Tübingens OB Palmer hat Hildesheimer zum Erfahrungsaustausch eingeladen

 

Hildesheim – 3. Mai 2024. Ein starker Standort ist für Unternehmer Hildesheim eine wichtige Voraussetzung, um der Wirtschaft in Stadt und Region gute Rahmenbedingungen zu bieten. Die Arbeitsgruppe „Transformation Innenstadt“ von Unternehmer Hildesheim hat sich deshalb sehr intensiv damit beschäftigt, Vorschläge zur Steigerung der Attraktivität des innerstädtischen Stadtbildes sowie eine Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur zu machen.

Matthias Mehler, Vorsitzendes von Unternehmer Hildesheim, und Matthias Jung, Architekturbüro Jung, haben heute Wirtschaftsminister Olaf Lies, MdB Bernd Westphal und Stadtbaurätin Andrea Döring Entwürfe einer Umgestaltung des Fußgängerbereichs vor dem früheren Galeria Kaufhof Gebäude präsentiert.

Mobile Containerlösungen, ob als Popupstore oder Gastrocontainer, doppelstöckig oder breit und flach, sind nach Auffassung der Arbeitsgruppe ideale Blickfänge für Passanten in der Fußgängerzone. Sie unterbrechen die Sichtachse auf die beklebten Schaufenster des Kaufhauses. Dabei geht es den Ideengebern nicht unbedingt nur um kommerzielle Angebote. Mehr Erlebnis, mehr Kultur, mehr schattiges Grün – so das Modell.

Dieses sei nach Auffassung von Matthias Mehler die wichtigste Zielsetzung. „Die Schließung des Galerie-Kaufhof-Gebäudes gleicht einem Beben im Zentrum unserer Stadt und hinterlässt weithin sichtbare Spuren“, so Mehler. Aus anderen Städten wisse man, dass es ungefähr fünf Jahre, manchmal sogar noch deutlich länger dauere, bis nach einer Schließung eines großen Warenhauses eine Folgenutzung geregelt sei. „Es ist kaum vorstellbar, was das für unsere Fußgängerzone bedeuten würde. Fünf Jahre haben wir da einen hohlen Zahn in der schönen Innenstadt. Das ist für uns eine Katastrophe. Deshalb benötigen wir dringend eine Übergangslösung.“

Die Arbeitsgruppe „Transformation Innenstadt“ von Unternehmer Hildesheim habe sich in den letzten Monaten sehr intensiv mit verschiedenen Fragen beschäftigt. „Wir sind immer wieder zu dem Ergebnis gekommen: Wollen wir unsere Stadt vor dem Veröden bewahren, dann müssen wir neu denken.“ Hierbei sei es auch um die Verkehrsinfrastruktur gegangen. „Doch wir dürfen dabei das Kind nicht mit dem Bade ausschütten. Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht.“

Mehler ist wichtig zu betonen, dass das Container-Modell nur eine Zwischenlösung sei und nur ein Schritt von vielen. „Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit mit der IHK und der Stadtverwaltung. Gemeinsam planen wir für Ende Juni eine öffentliche Veranstaltung in der Innenstadt, um die Ideen mit Experten zu diskutieren.“ Mehler berichtete außerdem von engen Kontakten zur Stadt Tübingen. „Hier ist man schon einige Schritte weiter. Oberbürgermeister Boris Palmer hat uns herzlich eingeladen und seine Unterstützung zugesagt.“ Da es Mehler auch um die Erfahrungen der Wirtschaft ginge, sei außerdem ein enger Austausch mit der örtlichen IHK geplant.

Den Besuch von Wirtschaftsminister Lies nutzte Unternehmer Hildesheim auch, um auf den dritten Autobahn-Anschluss und den Ausbau des Stichkanals zu sprechen zu kommen. Mehler: „Es ist immer wieder die Rede von der neuen Deutschland-Geschwindigkeit, deren Tempo immer noch zu wünschen übrig lässt. Wir würden uns sehr über eine Niedersachsen-Geschwindigkeit freuen. Sie sollte Maßstab für die Transformation unserer Wirtschaft sein.“

Ansprechpartner:

Diesen Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

News
Bildung
24. Mai 2024 | Wildgatter Hildesheim

Prio:Personal meets Arbeitsrecht

Es ging um Problembären und Zimtzicken bei Prio: Personal im Wildgater am Hildesheimer Steinberg. In drei Eskalationsstufen wurden schwierige Personalgespräche thematisiert und wichtige Tipps für den Alltag im Betrieb gegeben.
News
Kommunikation
16. Mai 2024

„Sie werden noch von mir hören“ Marie-Agnes Strack-Zimmer zu Gast bei Unternehmer Hildesheim"

Wer bei ihrem Wechsel ins EU-Parlament an die Spitze des Verteidigungsausschuss nachrückt? Auf die letzte Publikumsfrage bei ihrem Besuch in der Hildesheimer Bischofsmühle gab FDP-Spitzenkandidatin Marie-Agnes Strack-Zimmerman statt einer Antwort ein Versprechen. „Sie werden von mir hören“, so die 66-Jährige, die sich als Europaparlamentarierin weiterhin für die Unterstützung der Ukraine stark machen will.
News
Bildung
18. April 2024 | T&B electronics GmbH

Wie der Anlagenbauer T & B electronic Fachkräfte findet und bindet

Prio:Personal war zu Gast bei T&B electronic in Alfeld und bekam von Geschäftsführer Faru Fakrou und Entwicklungsleiter Sascha Wulf die Geheimnisse des Brandschutzes erklärt und demonstriert. Heiß ging es auch in der Präsentation zu: Welche Anstrengungen unternimmt das 70-Mitarbeiter-Unternehmen, um Arbeitskräfte auf sich aufmerksam zu machen und langjährige Fachkräfte zu halten. Geschäftsführer Fakrou konnte eine breite Palette an Maßnahmen und digitalen Werkzeugen den gut 20 Gästen von Unternehmer Hildesheim präsentieren.